Logo

Logo

Logo

Logo

Logo

Logo

Logo


Herzlich Willkommen auf der Homepage der Gleitschirmflieger Urenschwang,

das Gleitschirmfliegen ist ein faszinierender Sport! Gleitschirm auslegen, Leinen sortieren, ein leichter Zug an den Leinen und dann – abheben und davonschweben. Mit der Thermik aufdrehen und in großer Höhe abfliegen – das ist der Traum eines jeden Piloten. Lasse dich von den Bildern und Videos unserer Homepage inspirieren. Falls du Interesse hast – wir sind bei guter Witterung und passendem Ostwind an unseren Flughang im Schmiechtal in Hütten. Dort führt auch die Flugschule Ulm die Ausbildung zum Gleitschirmpiloten/in durch. Schau dir den Imagefilm der Flugschule Ulm unter der Rubrik Videos an !

Euer Vorstand Ralf Straub


Liebe Mitglieder, liebe Pilotinnen und Piloten,

was für ein verseuchtes und schräges Pandemie-Jahr 2020 geht zu Ende.

Sicher hat unser Sport weniger gelitten als andere Sportarten. Aber schmerzhaft war´s schon im März am Boden bleiben zu müssen und zu sehen wie sich die Frühjahrsthermik entwickelt.

Nicht nur einmal stand ich wie ohnmächtig auf einer Wiese bei Mehrstetten und habe Groundhandling-Training gemacht, um das Gleitschirmfeeling gedanklich noch zu konservieren. Flugverbotseinhaltung war angesagt – was auch wirklich alle brav eingehalten haben.

Rückblickend kann man sagen, hatten wir saumäßiges Glück, unsere Hauptversammlung im Februar und das anschließende Retter werfen in der Hüttener Halle noch durchführen zu können. Kurz danach Im März dann der erste „Lockdown“. Im Sommer niedrige Infektionszahlen und doch eine gute Flugsaison draus gemacht. Hier gäbe es schon über einige herausragende Streckenflüge und hikeandfly-Touren zu berichten (holen wir noch nach).

Im Wesentlichen fielen fast alle weiteren Vereinstermine – einschl. des Osterfliegens in Sand, dem Pokalfliegen im September und dem Jahresabschluss in Sand – der Pandemie zum Opfer und die Kommunikation kam fast vollständig zum Erliegen.

Gerade der Ausfall des Pokalfliegens als zentralem Termin des Vereinsjahres bei dem sich alle treffen, hat mir persönlich aufgezeigt welchen Stellenwert diese Veranstaltung doch hat (gerade auch nach dem begeisterten Pokalfliegen 2019). Gerade auch für viele unserer passiven Mitglieder für die das Pokalfliegen die Nabelschnur zum Vereinsleben darstellt. Und ganz bitter, auch nicht zum Jahresabschluss mit hikeandfly-Touren nach Südtirol fahren zu können.

Im September dann die Nachricht das sich Karlheinz in Fiesch schwer verletzt hat. Er kämpft mit den Folgen bis heute und wir alle drücken ihm ganz fest die Daumen – dass es wieder bergauf geht und er bald wieder bei uns sein kann. Karlheinz wir drücken dich von hier aus ganz fest! 😊

So wie die Infektionszahlen sich heute darstellen, wird in nächster Zeit noch manches nicht möglich sein und werden. Verhalten wir uns also diszipliniert, halten wir Abstand, minimieren wir in der nächsten Woche die Kontakte und wir werden es gemeinsam mit Hilfe der anvisierten Impfung schaffen, diese schwierige Zeit zu meistern. Da bin ich ganz sicher.

Im Vorstand haben wir im Herbst beschlossen, Sitzungen etwas ruhen zu lassen. Wie wir mit der anstehenden Hauptversammlung im kommenden Februar oder März umgehen wissen wir noch nicht – darüber werden wir in der zweiten Januarhälfte entscheiden. Schließlich gilt es gemäß Vereinssatzung verschiedene Wahlen turnusmäßig durchzuführen wie z.B. die Wahl des 1. Vorstandes, des Kassierers etc. pp und die Sieger der XC-Vereinswertungen zu ehren.

Wir werden euch über den weiteren Verlauf im Januar informieren.

Das gesamte Vorstandsteam und ich wünschen euch schöne Weihnachten, einen guten Rutsch ins 2021, bleibt gesund und tolle Flüge!


2.Lockdown

Rundmail an alle Geländehalter – Lockdown light und Flugbetrieb

Liebe Geländehalter,

der 2. Lockdown trifft uns Piloten, Vereine und Flugschulen erneut; glücklicherweise jetzt im Herbst weniger stark als im vergangenen Frühjahr. Dennoch unterliegt der Sport erneut einschneidenden Beschränkungen. Inzwischen haben die Bundesländer neue Verordnungen erlassen. Je nach Bundesland sind Flugschulen und Vereinsaktivitäten beeinträchtigt. Im Grunde ist Individualsport in allen Bundesländern allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen (in der Regel im Freien) erlaubt. Was bedeutet dies in der Praxis?

1. Der Flugsport im Bereich Individualsport ist in keinem Bundesland verboten. Individueller Hangflugbetrieb unter Beachtung der Abstandsregelungen ist also erlaubt.

2. Gewerbliche Freizeitangebote sind je nach Bundesland untersagt, es gibt teilweise Ausnahmen für Flugschulen. Allerdings sind ähnlich gelagerte Dienstleistungen im Freizeitbereich verboten, wie Berg- und Wanderführungen, Kletteranlagen und grundsätzlich organisierte Freizeitangebote. Im Bereich Ausbildung hat Karl Slezak bereits gestern die Flugschulen informiert. Im Zweifel sollten sich Flugschulen an das Ordnungsamt oder die zuständige Kreisverwaltungsbehörde wenden.

3. Organisierter Vereinssport und Vereinsveranstaltungen sind im Prinzip in allen Landesverordnungen verboten. Damit ist Windenschleppbetrieb im klassischen Sinne untersagt, weil dafür Teamarbeit mit mehreren handelnden Personen erforderlich ist. Solltet ihr anderer Auffassung sein, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass ihr Euch an Eure zuständige Ordnungsbehörde wendet und auf bestehende Hygienekonzepte verweist.

4. Lest Euch die aktuellen Corona Verordnungen Eures Bundeslandes durch. In den meisten Verordnungen gibt es FAQs, in denen unter Sport & Freizeit Details erklärt werden. Beispiel Baden-Württemberg und die Frage, ob mehr als 2 Sportler ein Gelände nutzen dürfen: „Weitläufige Anlagen im Freien wie Golfplätze, Reitanlagen oder auch Tennisplatzanlagen dürfen auch von mehreren individualsportlich aktiven Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln genutzt werden.“

Aktuelle Länderregelungen findet Ihr unter https://www.dhv.de/piloteninfos/corona-aktuell/flugbetrieb/

5. Bei aller Leidenschaft für unseren Flugsport und egal welche Anschauung ihr zum Coronathema habt: Es geht im Kern um die Reduzierung von Kontakten untereinander.

Gerne stehen wir Euch für Rückfragen zur Verfügung:

 

Flugbetrieb allgemein: bjoern.klaassen@dhvmail.de

Ausbildung: karl.slezak@dhvmail.de

 

An dieser Stelle nochmals der Hinweis auf unser digitales Vereinsmeeting am Donnerstag, 12. November von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr: Wir stehen Euch an diesem Abend für Fragen zur Verfügung und freuen uns über Eure Teilnahme (siehe auch Vereinsrundschreiben vom 29.10.2020). Ihr könnt uns im Vorfeld gerne anstehende Fragen zusenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Björn Klaassen

Referat Flugbetrieb / Stellv. Geschäftsführer

 

DHV e.V. – Deutscher Gleitschirmverband und Drachenflugverband Am Hoffeld 4

83703 Gmund am Tegernsee

Telefon: 08022/9675-13

Telefax: 08022/9675-99

E-Mail: bjoern.klaassen@dhvmail.de

Website: www.dhv.de

Facebook: www.facebook.com/DeutscherHaengegleiterverbandeV/



Hallo Zusammen,
Ja es ist soweit !
Es darf ab dem 11.05.2020 wieder geflogen werden – siehe Ernsts Info !
Danke das ihr alle echt diszipliniert wart und am Boden geblieben seid obwohl das schwer auszuhalten war.
Unser Dank gilt Dieter Lische, Regionalbeirat Südwest und dem DHV- Team die wirklich hart gearbeitet haben das unsere Belange im RP Stuttgart (Luftaufsicht) und in der Sportministerkonferenz berücksichtigt wurden ! Besonderen Dank an Björn Klaassen vom DHV mit dem ich Kontakt hatte ( es gab einen Chat der Vorstände verschiedenen Vereine in unserer Region )

Nun aber noch einige Anmerkungen von unserer Seite:
1. Abstandsregeln DHV EINHALTEN !
2. zum Start hochlaufen
3. nicht mit dem Auto mit mehreren Leuten hochfahren
4. Am Landeplatz, an der Sitzbank und den Chillbänken und an der Gerätehütte auf Abstand achten
5. nicht das Anwesen des Schäfers überfliegen.
6. bei Fragen Ansprechpartner Ernst Unfried, Ralf Straub und Alex Dedecius
7. gegebenenfalls am Start oder am Landeplatz Besucher oder Zuschauer auf die Regeln hinweisen

Nachdem wir jetzt seit vielen Wochen nicht geflogen sind, möchten wir euch dringend bitten nur bei geeigneten Bedingungen zu fliegen. Wir sind jetzt die saftige Frühjahrsthermik nicht gewohnt – und das letzte was wir brauchen ist ein Zwischenfall an unserem Hüttener Hang !

Also lasst es langsam und sicher angehen !

Bis demnächst – eure Vorstände Ralf und Alex



–Save the Date– die neuen Termine 2020 sind Online

TERMINE


!! Aktuelles !!

Hallo alle zusammen,
unsere Nachbarn haben sich beim DHV gemeldet . Es geht um das Überfliegen ihres Hauses und der zwischen der Schmiech und dem Anwesen liegenden Pferdekoppeln sowie des Schafstalles . Es gab Probleme zB. mit Einstellpferden die durch Überfliegen zu scheuen anfingen.
Wir werden im September mit Björn Klaassen vom DHV einen Termin durchführen bei dem für beide Seiten nach einer Lösung gesucht wird. Es geht eben nur miteinander nicht gegeneinander.
Deshalb bitte ich alle Pilotinnen/Piloten bis dahin das Anwesen – wie rot dargestellt – zu Umfliegen. Ein Überflug ist nicht gestattet ! Bevor zum unteren Landeplatz geflogen wird die Situation kurz checken. Sollte sich zeigen das die dortigen Pferde schon auf der Weide unruhig sind ohne das ein Schirm
unterwegs ist, bitte ich davon abzusehen runterzufliegen.
Ich danke für euer Verständnis und bitte um Einhaltung
31.7.2019 Ralf




Sponsoren:
Schreinerei Kiem

Flugschule Ulm
Hartmaier + Partner


GIN

NOVA

skywalk

sted

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.